logotype

Biografie

Biografie

geb. 14.5.1944 in Wien
Wächst in Gneixendorf bei Krems an der Donau mit sechs Geschwistern auf.
Besucht die zweiklassige Volksschule im Ort und wird Ministrant.

1954  Einschulung in das Klostergymnasium Schlierbach OÖ
1956  Erkrankung an Kinderlähmung
1957 - 1959   Besuch der Waldschule in Wr. Neustadt
1959 - 1963  Besuch der Handelsakademie in Eisenstadt
1963  Matura
1963 - 1973  Buchhalter in einem Kurheim, Sänger u. Gitarrist in der Tanzband "The     Bats",  Beginn der kreativen Tätigkeit als Texter und Komponist

1968  Heirat mit Ingrid, eine bemerkenswerte Frau, die nicht weiss was ihr bevorsteht. Auflösung der Band

1969  Tochter Karin wird geboren
1973  Tochter Nina wird geboren
1973  Erste Solokonzerte als Liedermacher, erste Rundfunksendung in der "Musikbox"

1975  Aufnahme der 1. LP im Austrophonstudio, produziert u . arrangiert von Peter Wolf im Auftrag von Andrè Heller, es findet sich aber vorerst keine Plattenfirma, die die Platte herausbringen will. Beginn der Bespitzelung durch die Österreichische Staatspolizei (laut angefordertem Stapoakt)

1976  Stephan Friedberg CEO der Tonträgerfirma BMG Ariola Austria übernimmt das fertige Band und die LP erscheint unter dem Titel "Schön is' das Leb'n"

1978  2. LP "laut & leise" produziert und arrangiert von den Schmetterlingen im Schmetter-Sound-Studio in Bisamberg (Ariola 26372), Engagement gegen den Bau des Atomkraftwerkes in Zwentendorf

1979  3. LP "He Taxi" produziert von den Schmetterlingen im Schmetter-Sound-Studio in Bisamberg (Ariola 200871)

1980  4. LP "Sonst gar nichts" Live-Mitschnitte aus Jugendzentren in OÖ, produziert von Wolfgang Hackl (Ariola 201661)

1980   Lesebuch "Der Wolkenschlepper" im Verlag Frischfleisch & Löwenmaul

1980  Übersetzungen von Liedern des englischen Liedermachers Kevin Coyne in den Wiener Dialekt, gemeinsame Auftritte bei den Wiener Festwochen im Zwanzgerhaus, Planung einer LP-Produktion mit Kevin Coyne's Produzenten Bob Ward

1981   5. LP "5 vor 12" produziert und arrangiert von Bob Ward in den Alvic Sound Studios, London (Ariola 203425), die LP wird auch in der BRD und in der DDR veröffentlicht
1. Tournee durch Österreich und BRD mit Bob Ward (Gitarre) und Paul Wickens (Keyboard, Harmonika)
Beginn der Zusammenarbeit mit der Wiener Gruppe Dynamit - Tourneen durch Österreich und BRD

1982 6. LP "Der Tag is net weit" produziert und arrangiert von Bob Ward in den Alvic Sound Studios, London (Ariola 205062), 2. Tournee durch Österreich und BRD mit Bob Ward (Gitarre) und Paul Wickens (Keyboard, Harmonika), weitere Tourneen mit Dynamit.

1983 Beginn der Zusammenarbeit mit den Musikern des Spontan Music Trios - Helmut Kurz-Goldenstein (Schlagzeug und Percussion) und Gus Seemann (Keyboards), dazu kommt Rainer Wölzl am Bass.

1984 Erste gemeinsame Texte mit dem Favoritner Liedermacher Fritz Nußböck, Gründer der Musikgruppe Dynamit, Konzerte mit Gus Seemann (Keyboards) und Rudi Stäger (Schlagzeug).

1985 7. LP "Unterm Regenbogen" produziert von Konstantin Wecker in seinem Studio in München-Giesing, arrangiert vom Team Musikon (206866), der Titel "Geh no net furt" wird auf Wunsch von Stephan Friedberg im Sound-Mill-Vienna bei Peter Müller mit dem Arrangement von Mischa Krausz nochmals aufgenommen und ein Nummer-Eins-Hit. Tourneen mit der Studioband: Mischa Krausz (Bass), Peter Paul Skrepek (Gitarre), Martin Kunz (Gitarre), Robert Kastler (Keyboards), Herbert Metzger (Schlagzeug).

1986  8. LP "Von heut nach morg'n" aufgenommen von Peter Müller im Sound-Mill-Vienna, arrangiert von Mischa Krausz, erscheint auf dem von Ariola neu erworbenen RCA-Label (RCA 71032)

1989 Sampler "Lieder 1981 - 1986" (Ariola LP 209659, MC 409659, CD 259659).

1989  9. LP "Saitenhiebe" produziert und arrangiert von Mischa Krausz (Ariola LP 210227, MC 410227, CD 260227), aufgenommen im Sound-Mill-Vienna, das Album mit 17 Liedern, verbindenden Gedichten und Sprüchen erhält den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplatten-kritik in der Sparte Chansons.

1991 Sampler "Lieder 1975 - 1980"(Ariola MC 412005, CD 262005).

1992  Aufnahme der 10. und letzten LP "Liib Haimadland adee" im Gorilla Sound Studio bei Ernie Seuberth, alle Lieder komponiert und getextet gemeinsam mit Fritz Nußböck, selbst produziert, Arrangements gemeinsam mit Josef Krulis (Ariola Doppel-LP 304508, CD 354508).

1993  Sampler "Geh no net furt" auf Ariola-Express (MC 74321 163044, CD 74321 163042).

1994   "HOIZWEG" Buch inkl. CD, 20 Balladen illustriert von Bernhard Hollemann

1995  Am 4. Februar 1995 werden in Oberwart vier Roma durch einen heimtückischen Bomenanschlag ermordet. Binnen drei Wochen entsteht der Sampler “Stimmen gegen Hass und Gewalt” unter Mitwirkung namhafter Künstler wie STS, Ostbahnkurti, Hubert von Goisern, Wiener Tschuschenkapelle, Lukas Resetarits, Andre Heller, EAV, Harri Stojka, Bruji, Udo Jürgens u.v.a. Alle an der Produktion beteiligten Firmen verrechnen für ihre Arbeit keinen Schilling und der komplette Umsatz der BMG Ariola Austria geht an den Verein Roma Oberwart

Am 14.08.1995 kommt Enkerl Luka zur Welt.

1996   Maron hört Leo Bei mit seiner Band Horak-X. Er vergisst alle guten Vorsätze, seine Behauptung nie wieder Live oder Tonstuido und produziert im Studio von Leo Bei sein 11. Album “Raps und Rübsen”.
Anschliessend Tournee mit der Band von Leo Bei.

1997  Sampler “StarCollection” (2 CD) auf BMG Ariola (CD  74321 545962)

Von 1973 bis 1997 mehr als 1800 Live-Konzerte zum Großteil solo.

Tourneen solo, sowie mit verschiedenen Bands durch Österreich, BRD und DDR (heutiges Neufünfland). 1984 und 1986 Mitwirkung beim Festival des politischen Liedes in Berlin, Hauptstadt der DDR. Von 1977 bis 1990 jährliche Teilnahme am Volksstimmefest in Wien. Teilnahme an Festivals unter anderem in München, Konstanz, Tübingen, Nürnberg, Dortmund, Bochum, Berlin, Duisburg, Linz, Wien, Mistelbach, Golling, Innsbruck etc. Teilnahme am Friedensfest 1982 in der Wiener Stadthalle, sowie vor dem Wiener Rathaus und dem Parlament.

Musik für das Stück "Die Vorstadtkrokodile" von Max von der Grün im Theater der Jugend
Musik für das Stück “Supermann” gemeinsam mit Peppo Meier für das Theater der Jugend
Musik für die Filme "Die Menschen vom Siebener Haus" und "Atemnot"

Mitwirkung in den Filmen: “Die Menschen vom Siebener Haus”; "Marianne - ein Recht für alle", "Lebenslinien" von Käthe Kratz, sowie in "Müllomania"  und “Atemnot” von Peter Turrini

Mitwirkung in der Fernsehserie "TOHUWABOHU" von Helmut Zenker

Nach 1997 Einstellung aller Liveauftritte aus gesundheitlichen Gründen.

Nussböck und Maron schreiben gemeinsam unter einem Pseudonym weiter Texte für österreichische Interpreten diverser Stilrichtungen

2001 Maron ohne Unterbrechung seit 25 Jahren bei BMG Ariola Austria als Künstler unter Vertrag. Er verspricht zu seinem 60. Geburtstag ein neues Album, einen einzigen Liveauftritt oder die Urne mit seiner Asche

2004 Marons 60. Geburtstag verstreicht aschelos ohne Live-Konzerte und ohne neues Album, es platzt die  Galle und erfordert eine Operation. Maron lebt weiter.

2007 Wieder Operation, diesmal wird das Aortenaneurysma entfernt und eine Draconprothese eingesetzt, weil  man schon dabei ist werden auch die Beckenarterien durch eine Bifurkationsprothese ersetzt. Nach einigen  Komplikationen, verbunden mit einem längeren Aufenthalt in der Intensivstation ist er nach Monaten wieder so  weit hergestellt, dass er wieder im Rollstuhl blöd herumsitzen kann. Die Ärzte empfehlen die  Wiederaufnahme von Konzerten.

2008 Maron nötigt Ritchie “Rastafara” Ruzicka ihn bei seinen Auffahrten am Keyboard zu begleiten. Mit dem Hinweis auf eine gemeinsame Vergangenheit bei TOHUWABOHU kann sich Ruzicka der Aufgabe nicht länger entziehen, verweist aber auf seine gleichzeitiges Engagement bei “The Rocksteady Allstars”

2009 The Rocksteady Allstars eine wunderbare Band, die sich vorwiegend dem Reggae widmet, erklärt sich  bereit zu gemeinsamen Konzerten. Die Aufnahmen für ein neues Album beginnen.

2010 „es gibt kan gott“ erscheint auf dem Label monkeymusic. Zur gleichen Zeit veröffenlicht Madbutcher  Records das Album „live am attersee“. Darüber hinaus entblödet sich Maron nicht, das lange versprochene  Buch fertig zu stellen. „Schmelzwasser“ erscheint im Verlag Bibliothek der Provinz und wird zeitgleich mit den  Alben veröffentlicht.

2012 Mit The Rocksteady Allstars spielt Maron wieder einmal im Radiokulturhaus, Mike von Mad Butcher Records zwingt ihn einen Mitschnitt als Livealbum zu veröffentlichen. Nachdem einige wunderbare Lieder von Fritz Nussböck, seit langen Jahren Co-Autor gecovert wurden, wird das Album “es is net ollas ans” betitelt.
 
 

2016  sigi maron  globbers joomla template